Spielbericht Herren: Sonntag, den 20.10.2019 15:00 Uhr _ Heinder SV – TSV Warzen 1:1 (1:1)

Am vergangenen Wochenende haben unsere Herren ein sehr starkes Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Warzen abgeliefert und wurden mit einem Punkt belohnt. Die volle Punkteausbeute wäre bei besserer Chancenauswertung auch noch drin gewesen.

Zu Beginn des Spiels gab es wenig nennenswertes zu berichten, da beide Abwehrreihen in den ersten 20 Minuten solide standen. Die meisten Spieler hatten wohl auch keine Eisenstollen ausgepackt und rutschen oft weg. Von daher mussten Sie sich an das feuchte Geläuf erstmal gewöhnen, was wohl der Hautgrund für die schwache Anfangsphase beider Teams war.

Mit der ersten zwingenden Torchance vom TSV aus Warzen ging der Gast direkt in Führung. Nach einem Steilpass, musste der Mittelfeldspieler nur noch in die Mitte quer legen und der Stürmer konnte problemlos einschieben. Der Treffer war wohl irregulär, da der Passgeber im Abseits stand. Seisdrum, so ist das in der Kreisklasse!

Heinde kam danach besser uns Spiel und konnte durch einen raffinierten Freistoß den Ausgleich erzielen. Als der Torhüter noch die Mauer stellte zappelte das Runde schon im Eckigen. Leon Oppermann schob den Freistoß schön in den Winkel der Torwartecke.

Nach der Halbzeit haben die Zuschauer ein packendes Spiel gesehen mit Chancen auf beiden Seiten. Zehn Minuten vor Schluss flog zunächst ein Akteur vom TSV runter und Sekunden später wurde Linus ebenso vom Felde verwiesen. Grund war ein anfeuerndes Klatschen für seine Mitspieler, durchaus eine kuriose Szene. In der Folge konnte war man spielbestimmend und hatte am Ende noch Chancen auf den Siegtreffer.

Leider wollte der Ball nicht mehr in Tor. Trotzdem kann die ganze Mannschaft auf diese Leistung stolz sein und holt einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.