Derbysieg für die 2. Herren

Am vergangenen Sonntag, den 22.05., war der Heinder SV zu Gast beim ungeschlagenen Tabellenführer und Derbyrivalen aus Wehrstedt.
Man wollte den zweiten Tabellenplatz mit Mann & Maus verteidigen und daher Punkte aus dem Waldstadion entführen.

Der HSV präsentierte sich in dieser Begegnung ab der ersten Minute bärenstark.
Nach nur 10 Minuten zeigt Timo Oppermann seine exzellente Ballbehandlung und versenkt den Ball mit einem Volley aus 16 Metern am orientierungslosen Torwart vorbei ins Netz.
Nur 10 Minuten später wird Nils Cartschau eingewechselt und steht nach noch nicht einmal 60 Sekunden nach einer Ecke von seinem Bruder Tim Cartschau genau richtig und verwandelt einen Abpraller zum 2:0.
Nach einer halben Stunde ist es Mirco Müller, der Marcel Rohne mit einer perfekt getimeten Flanke bedient – 3:0 für den HSV.
Eine Viertelstunde vor Schluss ertönt ein Pfiff und es gibt 11 Meter für Heinde, doch Marius Mende schafft es nicht den Torwart zu bezwingen und verletzt sich zu allem Überfluss auch noch bei dieser Aktion.
In der 85. Minute trifft der Kapitän Andreas Rohne erneut nach einer Ecke von Tim Cartschau per Kopf zum 4:0 Endstand.

Der Heinder SV gewinnt dieses Spiel hochverdient mit 4:0 dank einer blitzsauberen Spielanlage und tollen Kombination in ihrem Offensivspiel, in dem auch endlich die Stärke nach Standartsituationen zurück ist.
Von Wehrstedt ist über 90 Minuten außer ein paar harmloser Konterversuche wenig bis gar nichts zu sehen.
Aber auch Pascal Rohne, der an diesem Nachmittag eine glänzende Figur im Tor des HSV abgab, war eine wichtige Figur im Heinder Spiel, da er die notwendige Ruhe ausstrahlte und in den seltenen Situation mit seinen Paraden auf Weltklasseniveu Präsenz zeigte.

Auch die Sky-Experten Runde war sehr angetan von der Leistung ihrer Mannschaft und sich einig: „Man of the Match? Eindeutig der Timo Oppermann, aber die geschlossene Mannschaftsleistung als Einheit war heute der Schlüssel zum Erfolg.“

Der HSV veredelt also seine furiose Aufholjagd in der Rückrunde unter Andre Schwendy mit diesem Kantersieg gegen den bis dato unbezwingbaren Tabellenführer Wehrstedt im Rahmen des wichtigen Derbys.

Man kann nun mit einem gesicherten zweiten Tabellenplatz, einer riesig breiten Brust, ungeheurer Motivation und viel Zuversicht auf die Saisonvorbereitung schielen, damit in der kommenden Saison das Publikum nach der Trennung der Spielgemeinschaft von Groß Düngen und dem damit einhergehenden Doppelaufstieg in die 2. Kreisklasse erneut begeistert werden kann – euer HSV!

IMG-20160522-WA0013