2. Herren spielt nur 2:2

Serie reißt in Bockenem!

Am Sonntag, den 01.05. war der HSV zu Gast in Bockenem.
Der zweiten Tabellenplatz sollte verteidigt werden und ein Pflichtsieg her gegen den Underdog.
In der 8. Minute geht der Heinder SV in Führung – 1:0! Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Tim Cartschau bringt Matthias Toastmann den Ball aufs Tor und nach mehrmaligen nachfassen legt sich der Keeper den Ball selbst ins Tor.
Das inkonsequente Abwehrverhalten der Heinder lässt Bockenem jedoch über das gesamte Spiel mitspielen.
Nach 30 Minuten trifft Andreas Rohne zwar, wird jedoch auf Grund eines Stürmerfouls zurückgepfiffen. Überhaupt gibt es in diesem Spiel einige fragwürdige Entscheidungen und somit auch eine damit einhergehende eher durchschnittlich zu bewertende Leistung des Untparteiischen.
In der 43. Minute ist es dann passiert -1:1!
Und dieser Ausgleich fällt nicht unverdient. Die Bockenemer haben sich nämlich bis zu diesem Zeitpunkt schon einige Chancen herausgespielt.
Nach einem perfekt ausgespielten Konter und einem präzisen Pass in den Rückraum schliesst der Stürmer mit einem harten Schuss gekonnt ab und lässt Pascal Rohne ohne Chance.
Bei diesem Gegentreffer verletzt sich Pascal Rohne an der Hand und kann nicht weitermachen – Fabio Rüdiger, ein etarmäßiger Stürmer stellt sich im Dienst der Mannschaft zwischen die Pfosten.
Die Schiedsrichter Entscheidungen werden immer verheerender und die Heinder Mannschaft wird dadurch negativ aufgepeitscht – es rasselt einige gelbe Karten gegen den HSV.
Mittlerweile häufen sich die Großchancen auf beiden Seiten im Minutentakt – ein Spiel auf Augenhöhe.
Nach der Rettung auf der Linie eines Bockenemers nach Onno Genahts scharfen Querpass wird Bockenem ein Abseitstor nicht gegeben.
Zwei Minuten später liegt der Ball aber doch im Netz des HSV. Das haben sie sich ganz allein zuzuschreiben und das hat sich angedeutet – die Defensivarbeit reicht heute schlichtweg nicht aus den Gegner vom Tore Schießen abzuhalten. Ein Befreiungsschlag in der Hausherren in der 70. Minute wird unter Bedrängnis der beiden Sechser und dem Libero vom Stürmer toll verarbeitet und Fabio Rüdigers Stellungsfehler im Tor lässt ihn den Ball locker einschieben.
In der 10 Minuten vor Schluss bewahrt Tim Cartschau den HSV schließlich vor einer kompletten Blamage mit seinem Gewaltfreistoss aus 17 Metern – 2:2!
Die Heinder werfen in der restlichen Spielzeit noch einmal alles nach vorne, aber es reicht nicht den Gegner ein weiteres Mal zu bezwingen – es bleibt also beim 2:2 Unentschieden in Bockenem!
Das einzig Gute an diesem Nachmittag ist, dass auch der Tabellendritte aus Hildesheim patzt und somit der zweite Platz weiterhin Bestand hat.
Die Leistung des HSV war heute wie auch schon in den letzten Wochen erschreckend harmlos in der Chancenverwertung und in der Defensive wurde heute zu viel zugelassen. Man kann nur hoffen, dass sie es im nächsten Spiel vor heimischen Publikum gegen Rautenberg besser machen und wieder 3 Punkte zu Hause lassen.
Eine beeindruckende Serie von saisonübergreifend 8 Pflichtspielsiegen in Folge reißt schließlich in Bockenem, aber ungeschlagen bleibt man weiterhin seit nun 9 Spielen, wir sind stolz – weiter so HSV!